Choose Life beim Kirchentag


121.000 Gäste besuchten den evangelischen Kirchentag im Juni in Dortmund. In Kirche und Öffentlichkeit fand die Veranstaltung ein ausgesprochen positives Echo. Die Zeitung „Ruhrnachrichten“ schrieb rückblickend: „Kirche präsentierte sich als lebendige, erstaunlich junge, tatendurstige Gemeinschaft, die leidenschaftlich diskutiert und gleich danach einfach im Kreis sitzt und fröhlich singt.“ Unter den mehr als 2.000 Veranstaltungen gab es auch ein Konzert von Choose Life aus der Kirchengemeinde Kreuztal.
Gut gefüllt war die Große Kirche Aplerbeck, als der Chor mit Band an Fronleichnam rund anderthalb Stunden ein abwechslungsreiches Programm aufführte. Es gab Stücke aus dem aktuellen Repertoire von Choose Life zu hören, zum Beispiel „We can move mountains“ oder „Im Leben und im Sterben“. Ganz neue Songs waren auch dabei („Vergebung hier ist sie“ und „Ist da jemand“) sowie Klassiker, die die Gruppe schon seit Jahrzehnten immer wieder singt, etwa „Hosanna“ oder „Glorify the Lord“.
Die 25 Sängerinnen und Sänger hatten großen Spaß, wieder einmal außerhalb des Siegerlandes aufzutreten. Und der große Applaus der Konzertgäste zeigte: der Auftritt von Choose Life kam im Ruhrgebiet gut an. „Wir haben selten so ein abwechslungsreiches Konzert gehört“, so die Rückmeldung einiger Besucherinnen und Besucher.
Im Anschluss an die Aufführung nahmen viele Mitglieder von Choose Life noch an anderen Veranstaltungen des Kirchentages teil. Manche blieben sogar gleich fünf Tage in Dortmund, um das Christentreffen komplett zu erleben. In zwei Jahren findet in Frankfurt ein ökumenischer Kirchentag statt. Vielleicht ist dann Choose Life ja wieder dabei.
Bernd Becker