Seniorenfreizeit 2019

 

Unsere nächste Freizeit geht noch einmal ins schöne Allgäu! Weil es uns 2017 im Hotel Wiesengrund so gut gefallen hat, reisen wir nächstes Jahr, in der Zeit von Mittwoch, den 22. Mai bis Mittwoch, den 29. Mai noch einmal nach Bad Hindelang. Das Angebot unserer Freizeit richtet sich an rüstige, alleinlebende Senioren. Wir sind in den Bergen unterwegs und da ist es bei dem einen oder anderen Programmpunkt erforderlich, auch einige Wege und Höhenmeter zu Fuß zu überwinden. Deshalb ist diese Freizeit leider für Personen, die in ihrer Mobilität sehr eingeschränkt sind, nicht geeignet. Die Kosten beinhalten Fahrt, Unterkunft, Halbpension, Programme und Eintrittsgelder. Doppelzimmer: 595 €, Einzelzimmerzuschlag: 105 € Es ist in Einzelfällen möglich, die Kosten durch einen Zuschuss zu verringern. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall vertrauensvoll an Pfr. Rabenau oder ans Gemeindebüro.

Die Anmeldeformulare liegen in den Kirchen aus. Die Reihenfolge der Anmeldungen entscheidet über die Vergabe der Plätze.

 


 

Die Gemeinde zeigte wieder Flagge auf dem Weihnachtsmarkt 2018


„Schietwetter“, sagt man im Norden, und genau das herrschte meistens während der Weihnachtsmarkttage vor und am  2. Advent. Trotzdem präsentierte sich die Kirchengemeinde in gewohnter Form beim „Lichterglanz im Park“.
Bereits in der Woche nach dem 1. Advent hatten kreative Hände viele Likörfläschchen und Geleegläser liebevoll dekoriert. Am darauffolgenden Mittwoch wurde die Hütte eingerichtet, verkabelt und adventlich geschmückt.
Donnerstag trat das Küchenteam im Keller der Kirche an, um die Kartoffelleckereien zuzubereiten. So veränderten sich während des gesamten Marktes 8 Zentner Kartoffeln, 40 kg Zwiebeln und 40 kg Speck in mundgerechte Siegerländer Klöße und Kartöffelchen mit Dipp, die bei den Besuchern im Park heiß begehrt waren. 35 Stunden war die Hütte geöffnet und die Besucher unseres Standes ließen sich vom schlechten Wetter nicht abschrecken. Gestemmt wurde die Arbeit von Deko-Team, Küchenmannschaft, Fahrdienst und Aufbaucrew durch den großen Einsatz von insgesamt über 70 Mitgliedern unserer Gemeinde, denen an dieser Stelle einmal ein herzliches Dankeschön gesagt werden muss.
Auch auf der Bühne vor der Weißen Villa war die Gemeinde aktiv. Das zwei Stunden Programm begann am späten Samstagnachmittag mit dem offenen Singen. Danach begleitete der CVJM-Posaunenchor die ökumenische Andacht und der Projektchor „Choose Life“ beendete den Gemeindepart auf der Bühne mit einem Vorgeschmack auf das 14 Tage später stattfindende Konzert in der Kreuzkirche.
Nochmals herzlichen Dank an alle Mitwirkenden, die gezeigt haben, dass man auch bei „Schietwetter“ unsere Kirchengemeinde in der Stadt sichtbar werden lassen kann.

Jochen Schreiber

 


Premiere  geglückt!


Man könnte meinen, dass der Heilige Abend vorgezogen wurde auf den  23. Dezember, denn das Konzert „The Christmas Way“ hat rund 500 Besucherinnen und Besucher in die Kreuzkirche geführt. Mit tollen Klassikern aus alten Büchern und neuen Klängen aus der heutigen Zeit verzauberten die Bläserinnen und Bläser, sowie Sängerinnen und Sänger die Besucher mit auf einen weihnachtlichen Weg in die schönste Zeit des Jahres. Der Posaunenchor aus Fellinghausen, unter der Leitung von Rainer Schmeling leitete den Konzertabend ein und nahm die Kreuzkirche mit auf einen klassischen Weihnachtsweg. Hat man die Augen geschlossen, so fühlte man sich auf dem Weg gehend zur Krippe, begleitet von rund 20 Bläserinnen und Bläsern. Im Anschluss an die klassische Darbietung des Posaunenchores ging es über zum Konzert des Choose Life Chores. Dieser sorgte mit neuen Pop Klassikern der Weihnachtszeit für die ein oder andere Überraschung. So wurde man nicht nur geschichtlich abgeholt und zum Nachdenken gebracht, sondern auch Spezial-Effekte wie der Kunstschnee beim Abschlusslied, brachten den Besuchern einen „Aha-Moment“. An dieser Stelle nochmal einen herzlichen Dank an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Akteure und das Technik Team. Nicht zu vergessen auch der Dank an Lars Mertin für die tollen Bilder. Fotos finden Sie auf der Facebook Seite der Kirchengemeinde Kreuztal.

Sebastian Schreiber