Diakonie in unserer Gemeinde

„Ich bin sprachlos….“ – Weihnachten beim KREUZTALER MITTAGSTISCH


Schon das Verstauen aller Lebensmittel- und Sachspenden und das Verpacken in unsere Weihnachtstaschen war für mich ein ganz besonderes Ereignis und eine Herausforderung. Die Menge der uns in den 4 Adventswochen übergebenen Waren überstieg meine Erwartungen um ein Vielfaches und ehrlich gesagt, auch für die „alte Hasen“ war diese Fülle schier unglaublich.
All die Begegnungen mit den Spenderinnen und Spendern hatten für uns bereits vor den Festtagen etwas Weihnachtliches. Von der Grundschule, die uns sogar noch mit einem Lied überraschte, einer Dame, die uns 30 Paar gestrickte Strümpfe überreichte, Firmen bei denen wir all unsere Transportwagen hervorholen mussten um die Flut der Spenden abzutransportieren, die SpenderInnen, die unsere Arbeit schon seit Jahren unterstützen bis hin zu Menschen, die uns erst jetzt kennengelernt haben – jede Begegnung war wirklich ein besonderes Vergnügen, trotz aller Arbeit.
Mit den Lebensmittel- und Sachspenden konnten wir sage und schreibe 140 Einkaufstaschen und 5 Familienkartons füllen. Auch war es uns möglich für unsere Muslimischen Gäste einige besondere Taschen zu bestücken. Dieses Jahr war es auch möglich, alle Taschen mit Kaffee zu bestücken. Zusätzlich erhielten wir Spielzeug, das wir gerne an „unsere“ Kinder weitergegeben und damit große Freude ausgelöst haben - ganz im Sinne der Geber.
Die eingegangenen Geldspenden füllen ganz langsam unsere finanzielle Lücke, die die Anschaffung eines neuen Transporters, des Kühlhauses und der neuen Spülmaschine in unsere Reserven gerissen haben. Auch darüber freuen wir uns riesig - stellt der finanzielle Rahmen einer solchen Investition doch eine immense Herausforderung für unsere Arbeit in der Kreuzkirche dar.
Das MitarbeiterInnen-Team erwartete auch diesmal wieder mehr als 100 Weihnachtsgäste. Die Tische waren vorbereitet und schön geschmückt und so konnten die Essensgästen mit viel Energie und der gewohnt hohen Einsatzbereitschaft gut bewältigt werden. Nach Posaunenklängen, Liedvorträgen der Vokalklasse der Clara-Schumann-Gesamtschule und einer Andacht von Pfr. Jochen Ahl, wurde das Weihnachtsmenü an den zahlreichen Tischen serviert. Nach dem leckeren Feiertagsessen und mit einer gut gefüllten Weihnachtstasche traten die Gäste wieder ihren Heimweg an – vielleicht sogar ein wenig fröhlicher.
Die überzähligen Taschen erhalten Menschen, die nicht zu uns kommen konnten.
Das Lob über ein gelungenes Weihnachtsfest beim KREUZTALER MITTAGSTISCH entschädigt für all die Mühe, die wir uns über Wochen gemacht hatten.
Dies ist nur mit einem solch grandiosen MitarbeiterInnen-Team möglich, das Hand in Hand, jede/jeder an ihrem/seinem Platz am gemeinsamen Ganzen arbeitet – der praktischen Hilfestellung für bedürftige Menschen in unserer Stadt.

Margret Stahlschmidt


 

 

Kreuztaler Mittagstisch

 

 
 

 

Die Kirchengemeinden der Stadt Kreuztal bieten im Großen Saal der Kreuzkirche den Mittagstisch an. Das Angebot ist überkonfessionell und richtet sich an Kinder und Jugendliche sowie an bedürftige Menschen. Die frisch zubereitete warme Mahlzeit kostet lediglich 1,50 Euro. Der Mittagstisch ist geöffnet an jedem Dienstag und Freitag in der Zeit von 11.30 Uhr bis 13.00 Uhr.

 

Mittagstisch LogoWer das Projekt mit einer Spende unterstützen möchte, kann dies gerne tun. 

Bankverbindung:
IBAN: DE05 4476 1534 2500 4278 01

BIC: GENODEM1SNS 

 

Einen Info-Film finden Sie unter http://Youtube.com Stichwort: Kreuztaler Mittagstisch =>


 

Auszeit Entlastungsdienst

 

Demenzielle Erkrankungen zeigen recht unterschiedliche Einschränkungen und Veränderungen der Betroffenen. Dies stellt für pflegende Angehörige eine große Belastung dar. Auszeit beschäftigt und vermittelt qualifizierte HelferInnen zur stundenweisen Entlastung. Der Einsatz kann tagsüber, am Abend und auch am Wochenende erfolgen. Gemeindenaher Verbundpartner ist Atempause. Auszeit vermittelt niedrigschwellige Betreuungsangebote, welche von den Pflegekassen anerkannt werden. Die Betreuungsangebote fördern die Fähigkeiten des demenziell erkrankten Menschen durch anregende Tätigkeiten z. B. gemeinsames Kochen, Vorlesen, Singen, Spazierengehen, Einkaufen u. a. 
 
Der Entlastungsdienst kann auch privat in Anspruch genommen werden.

Einsatzleitung
Cornelia Hillnhütter, Festnetz 02732/9741600,  Mobilfunk 0176/64655909

Senioren-Service-Stelle
Helga Rother,  Festnetz 02732/5131

Homepage:  www.auszeit-kreuztal.de

Das Café Auszeit – Entlastungsdienst – bietet in den Räumlichkeiten der Wohnanlage der Diakonie in der Ernsdorfstraße 3-5 donnerstags in der Zeit von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr Betreuungszeiten für Demenzkranke an. Es wird auch ein Fahrdienst angeboten. Kontakt: Cornelia Hillnhütter, Telefon 02732/9741600


Gesprächskreis für pflegende Angehörige

Der Gesprächskreis für pflegende Angehörige trifft sich jeden ersten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr im „Haus der Diakonie”. 
 
Anmeldung bei Frau Daniela Sadelkow-Geßner, Telefon 02732/582470.


 

Tagespflegeeinrichtung Buschhütten

Tagespflegeeinrichtung für Senioren in Buschhütten

Das eingeschossiges Gebäude ist speziell auf das Angebot der Tagespflege zugeschnitten ist. Großzügige Räume stehen ebenso zur Verfügung wie ein geschützter Innenhof und ein Garten.
  • Ruhige, sonnige Lage  
  • Geschützter Außenbereich 
  • Helle, freundliche Räume 
  • Vollkommen barrierefrei 
  • Sehr gute Verkehrsanbindung
  • Zwei Gruppen mit jeweils 16 Plätzen 

Homepage: www.tagespflege-kreuztal.de


 

Schuldnerberatung

Terminvereinbarung unter Telefon 0271/5003230

Suchtberatung

Terminvereinbarung unter Telefon 0271/5003220

Wohnungslosenhilfe

Das Angebot richtet sich einerseits an wohnungslose oder in unerträglichen Wohnverhältnissen lebende Personen und an Menschen in finanzieller Not, die Hilfe benötigen, ihre Wohnung zu erhalten.

Öffnungszeiten: Dienstags von 09.00 bis 11.00 Uhr. Nachmittagstermine sind nach Absprache möglich. Terminvereinbarung unter Telefon 0271/489642 oder 0175/2970221 bzw. per E-Mail an Silke.Goldbach@diakonie-sw.de